Vandalenschaden in Höflein

Leute, ich bin echt grantig. Eigentlich wollten wir kommendes Woende mal wieder nach Höflein pilgern und dort ein zusätzliches Dach bei unserem Lehmofen aufstellen. Damit auch der Bäcker und die Besucher bei der Zubereitung nicht mehr im Regen steht. Und jetzt?

Pilgern wir trotzdem raus, aber nicht um was Neues zu bauen sondern um zu sehen ob der Schaden den irgendwelche unbekannte Vollidioten angerichtet haben noch zu beheben ist. Was bitteschön bringt es irgendjemand für einen Kick auf ein fremdes Grundstück zu kriechen und dort einen Lehmofen kaputt zu hauen? Diese Geisteskinder müssen eigentlich ständig über einer Grube stehen damit der Minus-IQ unter ihnen nicht streift.

Grantig! Erwischen werma eh kan, aber wenn…

17 Gedanken zu „Vandalenschaden in Höflein“

  1. 4 Abende Gerüst flechten und verkleben, 5 Tage Bau, 240 kg Lehm ausgraben, 60 kg Ton, Gras mähen, mischen mit den Füßen, bauen…. ein Sonnenbrand, ein halber Sonnenstich – ich will gar nicht zurückdenken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.