Garmanns – Kürbisernte, Sauerkraut und eine Begegnung im Wald

Zuerst mussten wir mal im Wald nachsehen. Da ist zwar schon ziemlich Schluß bei uns, aber dafür hatte ich eine nette Begegnung mit dieser schönen Ringelnatter die da im Sinne des Wortes meinenn Weg gekreuzt hat. Leider war da das Licht relativ schwach.

Und es ist soweit, die Kürbisse sind reif. Zeit für die Ernte. Und ja, äh, was habe ich da überhaupt gepflanzt….???? Samen von einem guten Freund…aber was zum Geier, die Dinger sind ja riesig geworden. Er hat mir vorher nicht verraten was das ist. Ja, es sind Speisekürbisse, und gut, aber….na bumm. 

(Nächstes Jahr gibts stinknormale Hokkaido!)

Allein diese Riesen zu verarbeiten ist eine Herausforderung. Und es stehen ja noch ein paar andere Dinge an – Sauerkraut, scharfe Pfefferoni in Honig…

Schwammerlmassen

Es gibt Schwammerljahre, und Jahre wo es so lala ist. Üppig war es heuer ja bisher nicht. Und dann gibt es Wochenenden wo man mit Freunden in den Wald geht – und obwohl sich dort schon das halbe Waldviertel tummelt immer noch eine schöne Beute finden. 

Natürlich müsse die dann auch verkocht werden…..meine Bestände sind wieder ziemlich aufgefüllt…

Ein paar Kleinigkeiten in Garmanns sind auch wieder erledigt. Die Bilder fürs Wohnzimmer sind übersiedelt und hängen, und im Holzhaus gibts jetzt auch einen gscheiten Erste-Hilfe-Kasten, inzwischen auch bestückt.

Internes Fest Purgstall 2020

Viel gabs ja nicht, und irgendwie war der Wettergott nicht wirklich auf unserer Seite. Aber wenigstens 2 Feste haben wir heuer geschafft. Nr. 2 war Purgstall. Auch hier ein internes Fest mit vielen lieben Freunden. 

Ein besonders Highlight war das wir Nina und Markus beim Kochduell helfen durften, eine echte Herausforderung ob der vielen Zutaten die da verarbeitet werden mussten. (auch wenn ich mich nur als “Schreiber” der Speisekarten betätigt habe.) Wir haben dann einen glorreichen 2. Platz gemacht!

Als Show des Nachmittags gab es dann “The Hanging of Brother George”, dem da der Prozess gemacht wurde (pssst, bevor da eine Kritik kommt: Das war eine Vorstellung!). Bruder Georg durfte natürlich lautstark predigend gegen die Behandlung protestieren, aber die Anschuldigungen der Maiden, und des Schafes, wogen zu schwer…. 

Heiligenkreuz am Waasen 2020

Viel hat ja heuer nicht stattgefunden. Und offizielle Feste mit Besuchern waren auch nicht wirklich drinnen. 

Aber das interne Fest in Heiligenkreuz am Waasen – mit viel Platz zu den anderen Gruppen – war schon drinnen, und trotz des etwas feuchten Wetter wieder mal sehr schön. Mitgenommen hab ich wie immer zu viel, kaum zu glauben das ich letztes Jahr noch mit dem Smart unterwegs war – und auch irgendwie das Nötigste transportiert habe. 

Das Essen kam da auch zum Einsatz, und sonst hatten wir auch viel Spaß.

Waldviertel, Outdoor, Handwerk, und Mittelalter

Bist du mit der Verwendung von Cookies einverstanden?<br>Die Zustimmung ist optional, ohne Cookies sind aber einige Funktionen der Seite blockiert. Mehr Info?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen