Archiv der Kategorie: Tarmanor

Berichte aus Garmanns

Garmanns – Werkstatt zusammenräumen

Was macht man wenn einem Corona-fad ist? Zusammenräumen. Diesmal war das Holzhaus und die Werkstatt dran. So sauber war es da schon lange nicht, über den Winter hab ich ja immer vor mich hin gebastelt. Finden tue ich zwar momentan nichts mehr, aber das gibt sich schon. 

Und weil der alte Vorhang nicht wirklich so mein Fall war – hab ich da auch gleich einen Neuen genäht. 

Garmanns – Hanghochbeet

Da ich ja heuer einiges ansetzen möchte musste natürlich ein Beet her. Ich hab mir verschiedene Ecken überlegt, sonnig sollte es sein, und natürlich flach. Nur, ich hab ja ziemlich viel Hang, und sehr wenige flache Stellen im Garten.  Und die wenigen Flächen…wollte ich eigentlich auch nicht opfern. 

Also habe ich mich für ein Hanghochbeet entschieden. Damit kann ich auch gleich ein Stück Garten nutzen dass beim Mähen ohnehin schwierig ist. Und der Wasseranschluss ist auch gleich in der Nähe. 

Als Ilse und Eva zu Besuch waren haben wir das angefangen.  Paletten zugeschnitten, verschraubt und alles im Hang fixiert und eingegraben. Drinnen kam dann eine Teichfolie rein damit die Erde nicht gleich wieder weggeschwappt wird. 

Das Volumen haben wir etwas unterschätzt. Der Komposthaufen als Basis ging einmal locker rein.  Und nachdem wir von oben nach unten gearbeitet haben wurde der auch gleich umgedreht *ggg*.

Dann hab ich Erde besorgt. Zuerst mal die die 4 Säcke rein die ich schon hatte. Lächerlich. Dann noch mal 540l. Das war auch noch sehr optimistisch. Bis es halbwegs voll war (und da ist immer noch etwas Platz) waren dann 1020l Erde notwendig!

Am Feiertag konnte ich dann endlich auspflanzen. Platz für ein paar zusätzliche Pflanzen hab ich noch, aber im Grunde kommt das schon gut so. 

Garmanns – Grünes Stockerl

Die kleinen IKEA-Stockerl sind ja sehr praktisch, sowohl als kleine Trittleiter, als auch als Ablage, oder um schnell mal drauf zu sitzen. Nun hatte ich da ein unbehandeltes Modell, was wiederum nicht ganz so praktisch ist weil der Schmutz mit der Zeit nicht mehr aus dem Holz geht. 

Also hab ich es auseinander genommen und frisch gestrichen. Natürlich gleich zum Haus passend in Moosgrün. Sieht doch nett aus.

Garmanns – Regentonne und erste Pflanzerl

Die Regenfälle waren, trotz des schlechten Wetters während der Eisheiligen, nicht gerade üppig, die Regentonne füllt sich  nur langsam.  Schön anzusehen mit dem Blütenstaub ist es aber schon. 

Und in meinen Anzuchtkisterln tut sich auch schon was, wird Zeit das Beet endlich zu bauen. Obwohl – da es so kalt war waren die Kästen praktisch, weil die konnten kurzfristig rein als die Temperaturen bedenklich wurden.