Archiv der Kategorie: Tarmanor

Berichte aus Garmanns

Garmanns – Tröge, Lampe und Erde

Der Frühling kommt. Zeit wieder etwas draußen zu tun. Zuerst sind mal die beiden Tröge nach unten gewandert, die machen sich dort als Abgrenzung der Böschung besser. 

Dann hab ich mir endlich die letzte fehlende Lampe für das Vorzimmer geleistet – jahrelange Suche auf Willhaben hat leider hier keine Ergebnisse gebracht, also hab ich sie einfach gekauft. 

Und dann, ja dann, kam eine spontane Aktion. Meine Nachbarn lassen sich eine Wurfstein-Mauer machen. Als der Erdhaufen mit Aushub immer größer wurde kam mir eine Idee, da könnte ich doch die Einfahrt einebnen und die Löcher füllen….und nach kurzer Besprechung war alles klar. Die Topfs kamen mit dem Traktor und dem Kipp-Anhänger, der Bagger hat das schnell befüllt – und ich habe die Einfahrt unten voller Erdhaufen. 

Da ich den freien Tag nutzen wollte hab ich gleich mal die Hälfte eines Haufens durchgesiebt (nur um die größeren Steine rauszufischen) und verteilt. Angesichts dessen was da noch herumliegt wird sich die Aktion noch länger hinziehen. Heute mag mich allerdings mein Kreuz nicht mehr und behauptet dass das eine blöde Idee war….. 🙁

Garmanns Aussicht Alt und Neu

Mal kein Bericht von meiner Front, da ruht ja derzeit noch alles.

Letztes Jahr haben wir noch einmal ein paar Bilder von der Aussicht Richtung Garmanns gemacht, als meine Nachbarn gerade frisch eingezogen waren. Also wo man das Dorf vor lauter Bäumen nicht sah. Dann verschwanden langsam die Bäume hinterm Haus. 

Nun, in den letzten zwei Wochen haben die lieben Nachbarn ordentlich Gas gegeben. Resultat: ich hab auf einmal ein Dorf wo vorher keines war….und weil noch fast Winter ist mildern nicht einmal meine eigenen Bäume den Eindruck. Na der Frühling kommt bestimmt…dann verschwindet Garmanns schon langsam wieder…

Trossfeier in Garmanns 2018

Das Geburtstagsfest in Garmanns hat ja inzwischen Tradition. Und auch diesmal war es wieder ein sehr gelungenes Fest. Mit gutem Essen, und vielen guten Freunden, die zum Teil sogar aus Südtirol und Deutschland angereist sind. 

Logistisch war es wegen der Unterbringung schon grenzwertig, und ich bekam auch eine Beschwerde das die eine Gea-Liege naja zum Übernachten nur bedingt geeignet wäre…egal, alle haben es überlebt, und es hat Spaß gemacht. 4

Nächstes Jahr gerne wieder. 

 

Fernseherstaffelei

Aus dem Nachlass meiner Mutter habe ich eine alte Staffelei. Etwas ramponiert, und sicher nicht für den mobilen Einsatz geeignet da relativ schwer. Was tut man mit so einem Ding?

Nun, z. B. montiert man einen Fernseher drauf, versteckt eine Steckerleiste dahinter, bringt einen kleine Bose-Lautsprecher oben an und stellt den DVD-Player unten rein. 

Schon hat man ein stylisches System, noch dazu drehbar.

Als Erweiterung plane ich noch eine einhängbare Platte wo dann auch noch ein Mini-PC-System und der Umschalter für den HDMI-Eingang (der Fernseher ist nicht der Neueste) Platz haben.