Alle Beiträge von Markus Pollack

TH – Raak Fuga

Da war das Stiegenhaus soweit fertig, und ich hab die alten Lampen wieder aufgehängt. Aber irgendwie war ich nicht zufrieden, waren die doch seinerzeit auf gut Glück zusammengekauft. Irgendwie fehlte in dem völlig neu gestalteten Stiegenhaus etwas Besonderes, ein Hingucker. 

Ich erinnerte mich an meine Jugend, also passend zu Bad und Klo vielleicht etwas aus den 70ern? Wir hatten da doch so tolle Lampen in Neustift im Stiegenhaus. Irgendwo hatte ich die doch…unterbewusst kürzlich gesehen, in einem Geschäft in Wien. 

Im Internet hab ich sie auch gefunden. Hups, ein Designklassiker von einer dänischen Firma. Und selbst Stücke in schlechtem Zustand werden da teuer gehandelt. Also hab ich bei dem Geschäft mal nachgefragt. 

Die konnte ich günstig haben. Weil der Zustand von einer der Beiden nicht so besonders war, und bei Beiden die Montageschienen fehlen. 

Nun, den Zustand kann man ja verbessern, also hab ich die eine renoviert. Neue Schienen kann man bauen, und die Verkabelung muss sowieso mal erneuert werden.  Und hier ist das Ergebnis. Ideal wäre, so wie es seinerzeit gerne gemacht wurde, als dritte Lampe noch die Invertierte zu finden, also wo die Ausnehmung in der Mitte ist. Siehe letztes Bild, das hab ich aus dem Internet von Vintageinfo.be

Garmanns – Eisregen

Buckminster Fuller hätte gestern seine Freude gehabt. Zuerst eine solide Eisdecke vom Regen, dann kleine Eiskügelchen drauf. Mit etwas Flüssigkeit dazwischen klassische Fullerene. Also beste Bedingungen zum rutschen, das konnte ich gestern Abend auch ausprobieren. Pinguin-Gang war angesagt. 

In der Früh war es dann harmlos. Es hat noch etwas geschneit, das hat alles wieder zusammengeklebt…also ein harscher Schnee der guten Halt gab, beim Gehen, und auch beim Fahren. Und der Winterdienst war auch schon brav um 6h früh mit Split unterwegs.

Garmanns – Warmwasser

Es ist ja irgendwie alles ein Dauerprovisorium…..aber so wie bei der Küche kann ich mir einen Totalumbau des Bades grad nicht leisten, so gerne ich das wollte. Also muss das Minibad weiter her halten. 

Letztes Jahr hab ich da die Waschbecken-Spülkastenkombi die sich nicht bewährt hat gegen einen normalen Spülkasten und ein kleines Waschbecken ausgetauscht. Aber….immer noch nur mit Kaltwasser. 

Nun kann man sich ja zum rasieren das heiße Wasser von der Badewanne nehmen….geht alles, aber bequem ist es nicht. Und ich hab ja die Leitungen da…..alles was ich brauchte war ein Installateur der auch kommt und mich nicht nur Woche für Woche vertröstet *Frust*.

Den hab ich jetzt gefunden, seine Jungs waren da, haben in einer halben Stunde die Abzweigung fix fertig gemacht, und heute hab ich das Waschbecken auch ans Warmwasser anhängen können. Hey Presto, Warmwasser.

TH – neue Armaturen

Im ersten Lockdown hab ich die Armaturen im Bad notdürftig in Stand gesetzt. Weil die Diffusoren völlig im Eimer waren, und der Kalk schon gravierend war. Nur….ganz zufrieden war ich damit nicht. Der Umbau an der Waschbeckenarmatur sah komisch aus (ich hab dort ein neues Zwischenstück eingesetzt) und die Armatur an der Badewanne ging immer schwerer, auch wenn man zwischen Bad und Dusche umschalten wollte. Außerdem war da von jedem Dorf a Hund, Kludi, Grohe, NoName von damals. 

In der Küche und in Garmanns hab ich schon vor einiger Zeit die schönen klaren Linien der BauLoop Serie von Grohe entdeckt und eingesetzt. Jetzt hab ich mir die Preise angesehen, und zwei neue sind leicht verschmerzbar. Also hab ich schnell mal bestellt. 

Und gut wars. 

Eigentlich wollte ich die alte Badewannenarmatur auseinander nehmen, putzen und frisch einfetten und dann auf Willhaben verkaufen. Schon beim Versuch brach das durchgerostete Teil unter dem Hebel auseinander, und der Hebel selber ab……das wären nur unnötige Brösel gewesen, und jetzt hat auch  gleich alles ein Gsicht.

Und eine klare Linie durch die ganze Wohnung.