Alle Beiträge von Markus Pollack

In eigener Sache

Liebe Besucher, 

seit 2011 betreibe ich nunmehr die Tarmes-Homepage mit dem Focus auf altes Handwerk, seit 2013 auch die Outdoor-HP. 

Zwei Seiten, doppelter Aufwand, manchmal ist es auch mir selbst nicht ganz klar wo welcher Artikel besser reinpasst, und auch der Focus hat sich ganz allgemein schon ziemlich verschoben.

Zu Experimenten mit alten Handwerken komme ich nur selten, und umgekehrt wurde die Outdoor-Seite immer mehr zu einer Doku über die Renovierungen in Garmanns. 

Zeit eine neue Struktur in die Sache zu bringen. Und aus beiden Seiten eine einzelne machen. Die Beiträge und Seiten sind schon umgezogen, die Bilder müssen noch rüber. Die Handwerks-Beiträge werden in eine Kategorie zusammengefasst, die Outdoor-Beiträge ebenfalls. 

Und wo der Focus in Zukunft liegt – wird sich weisen.

Bleibt mir gewogen.

Euer Tarmes

Abfischen Brüneiteich

Es gibt so Veranstaltungen im Waldviertel, die sollte man einmal gesehen haben. Selbst wenn das Wetter gerade nicht mitspielt. Das Abfischen der Fischteiche ist so ein Anlass. Also hab ich mich zum Brüneiteich bei Heidenreichstein begeben. 

Einerseits erfährt man viel über die Geschichte und die Arbeit an diesen, hier überall verstreuten, Fischteichen. Andererseits kann man Menschen zusehen die mit Waathosen in einem nicht sehr warmen Wasser herumstiefeln und Fische von Hand in Behälter füllen. Das hat eine gewisse Härte. 

Und man kann auch köstliche Waldviertler Spezialitäten kosten, ganz egal ob frischen Fisch, Fischsuppe, Karpfenkaviar, oder, wenn man entgegen des Trends der Veranstaltung doch keinen Fisch mag, auch Würste und andere gute Sachen. 

Die Stimmung dabei ist auch bei nasskaltem Wetter ausgezeichnet und auf jeden Fall den Ausflug wert. Und die fast wasserleeren Fischteiche bieten sich auch als Fotomotiv für Bilder an die so im restlichen Jahr nicht möglich sind.

Garmanns – Kleinigkeiten

Nun, große Sprünge sind heuer ja nicht mehr drin (aber es reicht ja ohnehin was da alles geschehen ist) – daher Zeit für Kleinigkeiten. 

Für den Abschluss der Terrasse hat noch der Fußabstreifer gefehlt, einerseits mit einem Rahmen, andererseits mit Unterstützung darunter damit sich das Gitter nicht im Wasserabfluss durchbiegt. 

Dann eine Abschlussleiste ans Holzhaus, plus natürlich die – jetzt auf zwei Stufen verkürzte – Stiege. Der Handlauf ist jetzt nicht mehr nötig, so kurz wie das jetzt ist. 

Nachdem das Pelletsregal ins Holzhaus übersiedelt ist musste unten neuer Stauraum her – über Willhaben hat sich ein Schiebetürkasten gefunden der genau (und wie genau) passt – höher gemacht und etwas renoviert haben wir ihn auch. 

An der Holzhaus-Tür ist jetzt auch ein Griff dran, und ein kleiner Riegel außen damit der Wind die Tür nicht aufdrücken kann, sowie ein Haken fürs Lüften.