Würze in der Campingküche

Wenn es um’s Essen in freier Natur geht tendieren Viele zu Dosen oder Trockenfutter. Selbst am Lagerfeuer halten sich die kulinarischen Genüsse in Grenzen. Dabei ist es ganz einfach. Mit ein paar Basics ist man für die rudimentären Herausforderungen des Würzens gerüstet.

Abgesehen vom Kaffeepulver hier am Bild hab ich immer Salz, Pfeffer, Zucker, Senfpulver und ein Cajun-Gewürz mit. Transportieren tue ich das in kleinen und größeren Tupperware-Dosen, hier ist noch eine Tupperware-Bestellung offen für die kleineren Gewürzmengen.

Zum Braten und für Salat/Kräuter hab ich auch noch zwei kleine Nalgene-Flaschen (weil 100% dicht, Tupperdeckel sind mir da zu unsicher) mit Essig und Öl. Das rundet auch diesen Sektor ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.