Camping in Dobra

Dieses Wochenende waren wir im schönen Waldviertel, im Kamptal am Dobra Stausee. Weil: hier gibt es einen Campingplatz wo auch offenes Feuer erlaubt ist, und außerdem war Martina mit Freunden auch hier.

Am ersten Abend hatten wir uns noch kein Holz für ein Kochfeuer, dafür in Renates Zelt viel Platz für uns, und dank zusätzlicher Plane am Dach auch die hohe Wahrscheinlichkeit trocken aufzuwachen.

Am Samstag haben wir uns kurz den See und die Ruine angesehen und sind dann im Wald verschwunden. Kleine Schlange mit gelben Punkten hinter den Augen (weiß jemand was das ist?), tolle Blumen und die ersten Schwammerl, die wir dann am Abend auch verputzt haben. Feuermachen (ohne Grillanzünder oder ähnliche Hilfsmittel) wurde interessiert beäugt, und auch meine Kocherei am offenen Feuer – aber da waren unsere Freunde mit dem Grilldreibein auch gut unterwegs.

Ok, Metal am Morgen ist vielleicht nicht so ganz meins, drum sind wir am Sonntag dann auch noch mal sehr schnell nach dem Kaffee in den Wald verschwunden. Der Regen der Nacht ist nicht zu uns durchgedrungen, und das Wetter war auf jeden Fall ideal für Schwammerl. Daher war auch schon der erste Steinpilz unterwegs.

Auf jeden Fall ist das dort ein wunderschönens Plätzchen, ach ja, und am So fanden wir auch heraus das es sogar Stromanschlüsse gegeben hätte. Na beim nächsten Mal, dann haben wir auch kalte Butter in der Kühltasche….

 

Bilder Camping Dobra von Renate (Facebook)

2 Gedanken zu „Camping in Dobra“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.