Ansitzstockerl

Aus dem Fundus meiner Mutter stammte noch ein Ansitzstockerl. Oder Malstockerl, als solches wurde es verkauft. Angeblich mit Ledersitzfläche – nur als ich es das erste Mal aufgeklappt hab bröselte das Plastik in der Mitte auseinander. Kunstleder überlegt halt die Jahre nicht so gut. 

Da mir aber die Höhe gefiel hab ich beim Lager angefangen eine neue Sitzfläche zu nähen. Und weil das Stockerl aus unbehandeltem Holz war – hab ich gleich die Beine auch gebeizt und lackiert, damit das Ganze etwas länger hält. 

Das Ergebnis ist ganz nett geworden, derzeit bin ich noch dabei die Sitzfläche gut einzufetten damit sie nicht brüchig wird. Auf das nächste Lager kann das Stockerl dann schon mit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.