Saisoneröffnung in Höflein

Das Zelt mal aufgebaut, die Liege erstmals zusammengestellt, liebe Freunde um mich, ein schönes warme Feuer…

Eine mühsame Nacht mit der Hüfte auf der Mittelstrebe weil die Liege den Belastungstest nicht ausgehalten hat (nächste Version: 8×5 statt 6×3) – mit kurzem Aufwachen um 4h30 in der Früh, da hab ich dann etwas nachlegen müssen.

Morgens einen Kaffee, bis Nachmittag barfuss durch die Gegend. Bogenschießen, essen, trinken, tja, und dann noch eine große Grube graben. Weil jetzt ist der Boden noch feucht, und wir brauchen ja einen Platz um die Feuerschale zu brennen.

Kurz: ein echt rundes Wochenende.

2 Gedanken zu „Saisoneröffnung in Höflein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.