Mittelalterfest in Marchegg

Der Hof ist ein ziemlich schöner Rahmen, die Kulinarik und die Verkäufer waren gut – was diesem Fest etwas gefehlt hat war ein Programm, und Besucher. Und für einen Bogenschützen war natürlich auch Mr. Traxlers Einschränkung für den Wettbewerb zwar verständlich – aber etwas befremdlich….wir schießen halt lieber mit unserem eigenen Bogen, und dann treffen wir auch….so gesehen heute in Plankenstein.

 

6 Gedanken zu „Mittelalterfest in Marchegg“

  1. war recht nett das fest, klein und fein, tja und das mitn traxler, naja hat mich zwar auch sehr gestört aber was soll´s. hauptaufgabe war eben das bogenschiessturnier………. aber trotzdem sehr schade, dass nicht an die gedacht worden ist, die mit ihren eigenen bogen schiessen möchten, was ja auf einem fest mit bogenstand eigentlich normal ist………… aber hat halt nicht sein sollen….. vielleicht nächstes jahr……. danke an die organisatoren und veranstalter für das gemütliche fest……

  2. Wow, von dem Mittelalterfest wußte ich gar nichts! Gab’s dafür irgendwo Werbung? Mr. Traxler wäre für mich ein Grund, gar nicht an dem Wettbewerb teilzunehmen – der Typ und sein Umgang mit Kunden sind mir einfach zuwider. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.