(Fast) eine Woche in Garmanns

Warum nur fast? Nun, am letzten Wochenende war ich auf dem vortrefflichen Mittelalterfest in Ulmerfeld, schön war’s, Bericht folgt auf tarmes.at und der Tross-Seite.

Montag war dann ein etwas teurer Tag…..Böden kaufen. Böden? Ihr habt richtig gelesen, ich hab zugeschlagen, und gleich in zwei Fuhren das Parkett für oben und den Laminatboden für unten nach Garmanns transportiert. Damit war allerdings der Tag weg, zum Glück hat mir Johannes ein paar Parasole zum Essen deponiert.

Dienstag ging es dann mit den Vorbereitungen an. Die Ecke mit den Kabeln zumachen, beim Stiegenaufgang ein Brett so zuhobeln das der Boden dann an der Stelle plan liegt.

Mittwoch war kurz Pause, ich musste aus privaten Gründen nach Wien.

Donnerstag ging es dann los. Raufschleppen, legen, zuschneiden. Fertig mal mit der großen Fläche (des war ja noch relativ einfach). Den Bildern nach bin ich da der pucklige Podenleger…..*gg*

Heute dann die Ecke bei der Stiege….viel Spielerei mit dem Holz, und dann gleich die Sesselleisten, und Übergänge bei den Türen, und putzen – ich hab zwar draußen geschnitten, aber der Staub…so, jetzt alles sauber, gegessen haben wir auch gut.

Und zwischendurch ein paar Bilder vom Tierleben hier – das kann doch auch nicht schaden..

2 Gedanken zu „(Fast) eine Woche in Garmanns“

  1. Gratuliere! Das sieht ja alles schon sehr gut aus. Garmanns ist ein Energieplatz und Du machst mit Deiner Energie daraus einen Wohlfühlort, an dem sich sogar die äusserst seltenen Feuersalamander einfinden! Ich freue mich immer über neue Fotos aus Garmanns, auf denen der Fortschritt bewundert werden kann. Tolle Dokumentation.

  2. Das sieht doch schon sehr gut aus! Freue mich jedesmal über neue Fotos aus Garmanns, auf denen der stetige Fortschritt bewundert werden kann. Garmanns ist ein wundervoller Energieplatz und Du machst mit Deiner Energie einen Wohlfühlplatz daraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.