Enzo Necker

Sicher, ein Outdoor-Messer mit dem man Holz spalten oder einen Bären abhäuten kann muss halbwegs groß und stabil sein. Geht man aber, so wie ich, im Wald eher Schwammerl jagen, stellt man schnell fest das so ein Messer bei kleinen Eierschwammerl oder beim putzen eher unhandlich ist.

Wie praktisch das mein Lieblings-Klingenlieferant Brisa jetzt unter seiner Hausmarke das Enzo Necker herausgebracht hat. Mit einer 7cm Klinge ist das kleine Necker nicht so eindrucksvoll wie seine großen Brüder, liegt dafür aber umso besser in der Hand. Die Klinge ist trotzdem noch 3mm dick und somit auf der sehr stabilen Seite. Und wie gewohnt ist die Schärfe nicht zu verachten, genauso wie die Qualität des verwendeten Stahls. Necker würde ich übrigens mit dem waidmännischen “Knicker” übersetzen, da hab ich von meinem Großvater noch einen zuhause, der ist aber nicht rostfrei.

Verkauft wird das Necker als reine Klinge oder als Bausatz mit Messingöse, Stiften, einer Schraubniete und verschiedenen Griffhölzern oder Kunststoffen. Mit etwas Fingerfertigkeit wird daraus ein wunderschönes Messer, im Bild meine Version mit Wüsteneisenholz. Ab in den Wald, sag ich nur.

Link: Brisa Enzo Necker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.