Tribuswinkel 2014

Für einen Wiener fast ein Heimspiel – das Mittelalterspektakel in Tribuswinkel. Und natürlich ist der Tross in voller Stärke ausgerückt.

Zu Fronleichnam wurde das Fest mit einem großen Umzug eröffnet. Unser persönliches Highlight war die Feier für meine liebe Nina, mit Honigtorte, Sekt und Abinferis, die ihr wieder ein Ständchen brachten.

Der Freitag hielt leider schlechtes Wetter für uns bereit. Der Regen hat es uns etwas verdrießt, und gegen Abend musste dann das Fest noch wegen einer Sturmwarnung unterbrochen werden….es war zwar dann nicht so schlimm, aber halt blöd.

Am Samstag waren uns dann aber die Wettergötter wieder hold. Hervorragend ergänzt vom Medicus Johanniter gegenüber konnten wir vielen Besuchern das Mittelalter etwas näher bringen. Und Nina und ihre Freundinnen (großer Dank an alle Mitwirkenden) haben uns eine großartige Modenschau mit Nina’s Kreationen geboten, fleissig kommentiert von Englin und Carsten.

Eigentlich eine Schande dass da noch Stücke übrig geblieben sind, dabei sind die Preise ohnehin wohlfeil.

Bei Einbruch der Dunkelheit fand dann der Pestzug statt. Hier hab ich leider keine Bilder, weil da musste ich mich als Leichenflederer betätigen 😉 – aber wir werden schon ein paar auftreiben. Es war auf jeden Fall eine eindrucksvolle Einlage die unsere Besucher begeistert und vielleicht auch etwas erschreckt hat.

Der Sonntag war dann ein vollständig gelungener Tag, mit vielen interessierten Besuchern.

Sehr gefreut haben wir uns auch über alle unsere Freunde die das lange Wochenende genutzt haben um einen Sprung bei uns vorbei zu kommen.

Hier mal ein paar Bilder von mir, mit Regen und dampfenden Zelten, vielen Bildern von der Modenschau und von Egons großartiger Feuershow.

Und hier noch einige Fotos vom ganzen Fest die meine liebe Freundin Eva Tunkel uns zur Verfügung gestellt hat. Danke Eva!

Last but not least: ein sehr positiver Bericht über das Fest auf Middleages.at von Reinhold Wall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.