Neue Baustelle – gehen wir’s an

Eigentlich hätte die Wohnung in Wien schon lange bevor ich Garmanns gekauft habe etwas hergerichtet werden sollen. Zumindest ausgemalt. Oder die Böden oben gemacht. 

Dann kam Garmanns, und ich hatte weder Zeit noch Geld dafür. Nach den Tod meiner Mutter habe ich auch das Gästezimmer einfach zugeräumt mit Sachen, was einer Renovierung nicht zuträglich ist. 

Oben kamen ja die  Fenster und Türen neu, da hatte ich es gerade so geschafft den Weg dafür frei zu machen. Aber da wurde nur verputzt, nicht neu gestrichen. 

Jetzt, im Urlaub zu meinem Geburtstag, hab ich es endlich geschafft das Zimmer endgültig zu räumen. 

Somit: Hurrah, eine neue Baustelle, die Renovierung kann beginnen. Es wird nicht von Heute auf Morgen gehen, aber ein Anfang ist zumindest schon gemacht, das Zimmer oben ist leer, frisch verspachtelt, abgeklebt und bereit frisch ausgemalt zu werden. Anschließend soll ein neuer Boden rein, daher kann ich mir sparen den alten Teppich abzudecken (der sich sowieso schon auflöst).

Edit 30.10.2019: Ganz schmerzfrei geht es nie ab. An der Decke ging an einer Stelle trotz Grundierung die alte Farbe ab, das musste ich jetzt frisch verspachteln. Und der Unterbau des Teppichs war schon so mies das der Schaumgummi kleben blieb. Das wird eine miese Kratzerei den weg zu kriegen.

Update 2019-11-18: 

Jubel, zumindest der Teppichkleber ist weg. Also kann ich endlich nivellieren und den neuen Boden verlegen. Das wird dann der nächste Post.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.