Archiv der Kategorie: Tierleben

Garmanns – Kürbis verarbeiten und Kleinigkeiten

Wer viel Kürbis hat – muss sie natürlich auch verarbeiten. 

Also hab ich etwas Zeit drauf verbracht um ein paar Gläser süß-sauer eingelegten Kürbis zu produzieren. 

Ach ja, Geburtstag hab ich auch gefeiert, aber diesmal nur im kleinen Kreis. 

Und die Gläservitrine ist übersiedelt, damit ich wieder Platz im Regal habe. 

Aber am Schluss war dann auch Entspannung angesagt….

Garmanns – Kürbisernte, Sauerkraut und eine Begegnung im Wald

Zuerst mussten wir mal im Wald nachsehen. Da ist zwar schon ziemlich Schluß bei uns, aber dafür hatte ich eine nette Begegnung mit dieser schönen Ringelnatter die da im Sinne des Wortes meinenn Weg gekreuzt hat. Leider war da das Licht relativ schwach.

Und es ist soweit, die Kürbisse sind reif. Zeit für die Ernte. Und ja, äh, was habe ich da überhaupt gepflanzt….???? Samen von einem guten Freund…aber was zum Geier, die Dinger sind ja riesig geworden. Er hat mir vorher nicht verraten was das ist. Ja, es sind Speisekürbisse, und gut, aber….na bumm. 

(Nächstes Jahr gibts stinknormale Hokkaido!)

Allein diese Riesen zu verarbeiten ist eine Herausforderung. Und es stehen ja noch ein paar andere Dinge an – Sauerkraut, scharfe Pfefferoni in Honig…

Garmanns – Garten, Schwammerl und Zucchini

Wieder mal ein paar Bilder aus dem Garten, diesmal auch mit dem zeitweise eher wechselhaften Wetter. 

Welches natürlich ideal dafür sorgt das die Schwammerl wieder wachsen, was sich besonders bei den Eierschwammerln niedergeschlagen hat. 

Sonst gehe ich im Garten gerade mit den Zucchini unter. Zeit mal etwas Neues zu probieren, in diesem Fall ein Zucchini-Lasagne, wo einige Schichten Pasta einfach durch Scheiben vom Zucchino ersetzt sind. 

Garmanns – Rehbesuche

Ich lebe hier ja direkt am Wald, klar, da kommen öfters mal Besucher. 

Da ich jetzt schon mehrere Besuche hatte: hier mal eine kurze Zusammenfassung der Bilder. 

Dazu muss man noch sagen: bei den ersten Malen war der Besuch noch etwas verschreckt. Inzwischen kommen wir uns auf einen Meter nahe, was auch die Verbesserung der Qualität der Bilder erklären sollte….weil jetzt brauche ich kein Zoom mehr…

Erster Besuch: 

Zweiter Besuch: 

Dritter Besuch: