Archiv der Kategorie: Outdoor

Holzfällen mit Woli

Als ich mir seinerzeit meine Motorsäge gekauft hab wurde ich lange beraten. Zu klein sollte sie nicht sein, aber auch nicht zu groß, weil teuer. “Na wie oft schneiden Sie große Bäume?” – “Selten, 1-2mal im Jahr wenn überhaupt.” war die Antwort. 

Und es hat ja auch gestimmt, das gelegentliche Bäumchen bei mir oder mal ein paar Große bei den Michis waren bislang nicht sehr fordernd. 

Nun hat aber Woli’s Janette heuer zwei Lose von der Gemeinde ersteigert. Sprich Parzellen in einem Windschutzgürtel, den die Gemeinde gerodet haben will. Sehr günstig, und das Holz gehört dann dir…..auf den ersten Blick eh keine große Affäre. Ein-zwei Wochenenden vielleicht….

Inzwischen haben wir unsere Ketten mehrfach nachgeschliffen und unsere Sünden abgebüßt. Weil es war, wie immer, doch ein bisserl mehr. Und ohne schweres Gerät muss ja alles auch händisch durch die Gegend geschleppt werden. Inklusive der drei Pappeln die so ziemlich zu den größten Bäumen gehörten die ich je gefällt hab. Aber das Wichtigste: es ist alles gut gegangen, und wir sind endlich fertig. Jubel! Der Holzhaufen im Hof kann sich auch sehen lassen (und das auf den Bildern ist bei weitem nicht alles). 

Sonstiges von Damals…

Was hat sich noch so alles getan vor 10 Jahren? Ich wurde 40 (jaja, Überraschung, heuer ist der nächste Runde dran….wie die Zeit vergeht…)….hab mich auch damals schon im Grünen und Garten herumgetrieben, und probiert ein paar nette Fotos von Pflanzen und Getier zu machen.

Und damit endet der Rückblick auch schon wieder. Mal sehen was uns das Jahr des Herren 2019 bringen wird.

Frühlingserwachen 2009

Balkon und Kater

Bär und Totembaum

Ybbsitz

Kirschblüten

Zillertal

Wasserturm Vertigo

Flausch

Silvester

Eröffnung der Bogensaison 2011

 

Waldviertel – die Anfänge

Natürlich hat meine Liebe zum Waldviertel nicht erst mit Garmanns begonnen. Schließlich waren ja meine Großeltern von da oben. Und wenn ich Sehnsucht hatte, oder einfach mal von Wien weg musste, hab ich mich auch schon früher oben einquartiert. Sei es im Winter weil es einfach schön ist, sei es zum Schwammerlsuchen. 

Auch dabei sind viele tolle Bilder entstanden. 

Waldviertelurlaub 2008

Backwaterman 2009

Waldviertelurlaub 2010

Kurs nahrhafte Landschaft in Schrems

Holzfällen

Es ist irgendwie ein Zeichen unserer Zeit wenn man in der Stadt mehr bärtige Holzfäller sieht als im Wald. Das ist so ähnlich wie mit den Geländewägen. Eigentlich lieben wir die Natur und das Rustikale, aber dann sitzen wir lieber beim Barber mit einem Craft-Beer in der Hand.

Zeit mal nicht nur das Karo-Hemd anzuziehen, sondern wirklich die Motorsäge in die Hand zu nehmen. In Groissenbrunn bin ich damit im Wald ein gern gesehener Gast weil ich mit Wolfgang etwas Feuerholz mache. So zirka ein 3-Jahres-Vorrat sollte da herauskommen aus den Waldstücken die Janette ersteigert hat. 

Das Wetter hat uns bislang gut mitgespielt, nicht zuviel Regen/Schnee, mal sehen wie es weitergeht. 

Daher hat es, trotz der anstrengenden Arbeit, Spaß gemacht mal ein Wochenende draußen zu verbringen. Und das Bier hat uns dann am Abend auch sehr gut geschmeckt.

Die Abendbeschäftigung unter der Woche ist damit auch klar: Ketten schleifen…