Garmanns – Garderobe fertig

Für die Garderobe in Garmanns hatte ich schon jahrelang eine fixe Vorstellung: die Rückwand soll eine alte Kassettentüre sein, Shabby-Chic, ruhig etwas mitgenommen, da macht auch etwas dreckiges nasses Gewand keinen Unterschied mehr. Ablageflächen sollten auch da sein, und unten muss Platz für das Kisterl vom Chico bleiben, weil ich sonst einfach keinen guten Platz als in der Ecke habe.

Die Suche war etwas frustig. Ich hab in den letzten 2 Jahren keine Mulde ausgelassen, aber praktisch immer haben die Bauarbeiter die in Wien alte Türen ausgebaut haben diese so zusammen ghaut dass eine Renovierung – selbst auf shabby – einfach unmöglich war. 

Endlich hab ich am Land jemanden gefunden der mir eine miese alte “für mich wunderbare” Türe mit einem alten, latent grünen Anstrich abgegeben hat. Ok, ich musste sie in die Badewanne wuchten und eine ganze Zeit lang schrubben bis der Dreck runter war – aber dann war es perfekt. 

Konsolenträger – in der Ausladung wie ich wollte – findet man auf Amazon. 

Die Träger für Kleiderhaken waren dafür sehr einfach und passend beim Elch – nicht in der Kleider sondern in der Küchenabteilung zu finden. Von oben durchgeschraubt halten die alles. 

Und damit ist wieder eine Ecke hier fertig. Und es sieht genau so aus wie ich mir das vorgestellt habe. Und der Katzo ist auch zufrieden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.