Elektroautowahnsinn

Ich hab mich ja schon einmal kritisch über Elektroautos geäußert. Zuletzt einfach deshalb weil meiner Ansicht nach zuviele Fragen zu dieser Technologie einfach nicht geklärt sind, von der Herstellung bis zur Entsorgung. 

Unabhängig davon war mein größter Kritikpunkt das Gewicht der Fahrzeuge. Egal wie der Antrieb ist – Masse zu bewegen benötigt Energie. Je mehr Masse – desto mehr Energie. Schon beim letzten Mal war es mir nicht ganz eingänglich das ein winziger Renault Zoe fast 2 Tonnen auf die Waage bringt.  

Dann fiel mir neulich dieser Artikel in die Hände, wo freudig berichtet wurde das Audi auch eine E-Version auf den Markt bringen wird. Hier sind wir bei einem Leergewicht von 2,5t, alleine di e Batterien wiegen angeblich 700kg. Geht’s noch? Vor Jahrzehnten war das bei einem Peugeot 205 schon das Leergewicht des Fahrzeugs! Natürlich, im Laufe der Jahre hat sich viel verändert, was die Sicherheit der Fahrzeuge betrifft zum Positiven. Auch ein herkömmlicher Benziner kommt kaum mehr unter 1,4t daher, und ich möchte diese Verbesserungen an der Sicherheit nicht missen. Ob alle restlichen Assistenzsystem wirklich nötig sind – darüber kann man diskutieren. 

Aber damit Elektrofahrzeuge wirklich eine positive Entwicklung werden – muss meiner Ansicht nach zuerst mal das Gewicht runter. Weil auch die nötige Energie kommt nicht einfach aus der Steckdose. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.