Cesky Krumlov

…oder tschechisch Krumau, ein wunderschönes kleines Städtchen, immer eine Reise wert. 

Die Burg und das Kloster sind gefühlsmäßig viel größer als das umliegende Dorf. Streift man dort mit offenen Augen herum entdeckt man an jeder Ecke ein anderes Detail das auf alte Zeiten verweißt. Achten muss man nur dass man nicht von den japanischen Touristen zu Tode getrampelt wird.

Alles ist schön renoviert, und das mit Liebe. Teilweise etwas eigenartig, wo Fragmente fast aus anderen Detail herausgeschnitten und freigelegt sind. Hier hat zum Glück unter den Kommunisten einfach das Geld gefehlt um alles zu Tode zu renovieren.

Bei der Flossfahrt hat uns leider ein Gewitter mit Hagel erwischt, es war aber trotzdem ein Erlebnis.

Die Küche, und das Bier, sind hier auch Spitze, wobei man fast sagen kann: je einfacher das Gasthaus desto besser. 

Aber seht selbst….

Beton unterminieren

Der Frühling zieht ins Land, jetzt langsam wirklich. Alles blüht, und auch das Tierleben ist eifrig unterwegs. (Na wenn das der Kater sieht….)….

In meinem Urlaub hab ich ja Kontakt mit einer Firma aufgenommen die mir die Betonblöcke aus dem Garten entfernen soll. 

Kleines Problem dabei: um die dort raus zu holen müssen die eine Kette drum spannen….also müssen Löcher her. Letzte Wochenende hab ich dann gebuddelt. 1. Natürlich hat man unter den Blöcken wenig Platz 2. sind dort viele große Steine, die offenbar mal die Befestigung des alten Weges waren…

Aber egal, geschafft, und am Freitag kommt wenn’s wahr ist schon der Lastwagen und transportiert die Dinger endlich ab….die Seile sind nur dazu da die Kette dann leichter durchzufädeln.

Sträucher und Balkon

Endlich mal Urlaub. Also konnte ich gleich mehrere Sachen angehen. Zum einen mal die restlichen Zaunsteher entfernen bevor sie von selbst umfallen. Dann eine neue Hecke pflanzen, Ilse und Eva haben dazu einige Sträucher beigetragen. Hoffe das überlebt alles, manche haben den Schock nicht so gut vertragen, und natürlich war es gerade als ich die noch nicht eingepflanzt hatte so richtig schon heiß. 

Wolli kam am Wochenende dann auch dazu, er hat dann den restlichen Erdhaufen durchgesiebt, somit ist da auch wieder was weg. 

Den Abtransport der Betonblöcke hab ich auch angeleiert. Bin gespannt wie lange das dauern wird. 

Während Wolli mit dem Erdhaufen beschäftigt war hab ich endlich den Balkon frisch gestrichen. Eine Schicht fehlt zwar noch, sieht aber jetzt schon viel besser aus. Hoffentlich kommt das Geländer bald, jetzt gibt es keine Ausreden mehr 😉 .

Waldarbeiten

Da hats mir doch mit dem blöden Pilz eine Esche gelegt bei einem der Frühlingsgewitter – und blöderweise direkt über den Waldweg. 

Da wir die ohnehin zusammenschneiden mussten haben Wolli und ich gleich angefangen auch den Wald an sich etwas auszumisten – und auszudünnen. Alle schief gewachsenen jungen Bäume haben wir rausgenommen. Jetzt haben die anderen auch viel mehr Platz um sich ordentlich zu entwickeln. Eines der Zaunelemente hat dran glauben müssen – nachdem die aber ohnehin schon von alleine umfallen hält sich der Schaden in Grenzen….

Ordentlich gegrillt haben wir auch wieder!