Karnevalsmaske

Eigentlich mag ich keine Rush-Jobs, aber das war mal kurz zwischendurch eine nette kreative Abwechslung. Eine liebe Freundin braucht kurzfristig eine Maske. Zuerst dachte ich: “Oho, wilde Spielchen”, aber dann wurde schnell klar: Nein, es geht um eine Karnevalsmaske. Kann ja nicht so schwer sein *ggg*. Ist es auch nicht.

Das Leder zuschneiden war nicht so schwierig, auch wenn ich die Stirn etwas breiter und daher die Ohren etwas seitlicher gemacht hab. Dafür hab ich die Farbgebung der Vorlage ziemlich genau getroffen.

Und daher hier das vorläufige Ergebnis, muss noch etwas trocknen, gewachst werden damit es steifer wird, und morgen kann der Fuchsgeist schon abrauschen: